BI-SPEKTRUM

Aufruf für Beiträge

Ausgabe 4/2021: BIA-Architekturen

In seiner am 14.10.2021 erscheinenden Ausgabe 04/2021 wird sich das BI-Spektrum dem Thema “BIA-Architekturen - Wie es weiter geht mit Data Warehouse, Data Lake und Co?” widmen. Wir freuen uns darauf, durch Ihre eingereichten Beiträge von Ihren Erfahrungen und Lösungskonzeptionen zu lernen.

Viele Anwenderunternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre bestehenden IT-Architekturen einem Re-Design zu unterziehen. Diese gründliche Überarbeitung der bestehenden Konzepte, die häufig 15 bis 20 Jahre alt sind, soll die IT und ihre Stakeholder für die Zukunft fit machen. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, ob wir in diesem Zusammenhang inzwischen über BI 3.0 oder 4.0 sprechen. In jedem Fall wird die Business Intelligence und Analytics-Architektur der Zukunft sich in einem ungleich komplexen gewordenen Umfeld einbetten.

Unternehmen haben in den letzten Jahren praktische Erfahrungen mit nicht mehr ganz so neuen organisatorischen Maßnahmen, wie der Etablierung von BI Competence Centern gesammelt. Diese BICCs werden immer häufiger mit dem Wunsch nach Self-Service und Autonomie durch die angebundenen Fachbereiche konfrontiert. Damit einher geht die Herausforderung der erforderlichen Datendemokratisierung Rechnung zu tragen. Data Science und Nutzung von AI und Machine Learning gehört in vielen Unternehmen unter der Überschrift „Data Driven Company“ zur gelebten Praxis. Hier gilt es, die verantwortlichen Akteure mit validierten Datenräumen und den passenden Werkzeugen zu versorgen. Darüber hinaus lassen sich diese Punkte ohne eine funktionierende Data Governance nur schlecht umsetzen. Und so ganz nebenbei sollte die IT-Landschaft mit ihren Ressourcen lieber gestern als heute in die Cloud migriert werden.

Wie wollen Sie in diesen Spagat bestehen? Haben Sie bereits eine klare Roadmap und für sich Prioritäten definiert? Dann lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen und Vorhaben teilhaben und gewähren uns einen Ein- und Ausblick in Ihr Unternehmen.

Mögliche Themen sind z.B.:

    • Aktuelle Trends und Entwicklungen sowie Referenzarchitekturen im BI und Analytics Kontext
    • BIA-Architekturen: On-Prem vs. Cloud vs. hybrid
    • Orchestrierung von hybriden Architekturen (Cloud, On-Prem)
    • Migration von On-Prem-Architekturen in die Cloud, Aufbau von Data Clouds Plattformen (auch als Ersatz bisheriger On-Prem-DWH- und Data Lake-Modelle)
    • Orchestrierung von Multi-Vendor-Stack Architekturen (DWH, Analytics, Predictive uvm.)
    • Einsatz von Data Catalog, Data Lineage
    • Einsatz und Ablösung von Data Lake Architekturen (Aufbau und Betrieb von Hadoop, Ablösung / Migration von Hadoop)
    • Data Lake im Kontext von Azure, AWS oder Google Cloud Platform
    • Datenintegration: Verknüpfung von SAP-Quellsystemen mit Non-SAP Data-Plattformen
    • Verknüpfung von Maschinen- und Sensordaten mit transaktionalen Daten
    • Archivierungs- und Data-Offloading-Konzepte
    • Wachablösung: Migration / Ablösung von SAP BW Architekturen
    • Verknüpfen von Power BI, Tableau, Qlik u.a. mit SAP (S/4HANA, SAP BW)
    • Verknüpfung von SAP Analytics Cloud (SAC) mit Non-SAP DWH-Lösungen (On-Prem, Cloud)
    • Nutzung von Data Vault und anderen Modellierungs-Konzepten im HANA-basierten DWH-Kontext

Neben dem Fokusthema freuen wir uns auch auf Fach- und Praxisartikel an, die sich anderen Themen aus dem BI-, Analytics-, Big Data und Data Science-Umfeld widmen. Dafür gelten die gleichen Vorgehensweisen. Diese „freien“ Themen können jederzeit eingereicht werden. Wir sprechen dann mit Ihnen ab, ob und wann eine Veröffentlichung erfolgen kann.

So funktioniert Ihre Artikeleinreichung

Wenn Sie einen eigenen Artikel schreiben oder einreichen möchten, senden Sie bitte Titel, Kurzbeschreibung des Inhalts und Autorenkurzbiografie bis zum 20.06.2021 an christoph.witte(at)sigs-datacom.de

Selbstverständlich können Sie auch schon fertig formulierte, aber bisher nicht veröffentlichte Beiträge einreichen. Greifen Sie dazu eine der genannten Fragen auf oder schlagen Sie weitere spannende Themen vor. 

Alle Einreichungen werden vom BI-SPEKTRUM-Fachbeirat geprüft. 

Ist der Vorschlag akzeptiert, senden Sie bitte den ausformulierten Entwurf spätestens bis 12.07.2021 an die Redaktion. Bitte orientieren Sie sich bei der Erstellung Ihres Beitrages an den BI-SPEKTRUM-Autorenrichtlinien.

Wichtige Termine:

  • 20.06.2021: Einreichung der Artikelkurzbeschreibung
  • 12.07.2021: Späteste Abgabe des Review fähigen Beitrags
  • 14.10.2021: Erscheinungstermin

Allgemeiner Aufruf zu Beiträgen:

Während wir Sie normalerweise anlässlich bevorstehender Ausgaben von BI-Spektrum um Einreichungen zum jeweiligen Fokusthema bitten, möchten wir Sie in diesem „freien“ Call for Paper zu Fachbeiträgen zu Themen Ihrer Wahl inspirieren. Natürlich sollten Sie mit den generellen Themen des BI-Spektrum Magazins, also Business Intelligence, Analytics und KI zu tun haben, aber wir möchten Ihnen keinen gezielten Fokus vorgeben. Es gibt sehr viele Veränderungen und Entwicklungen in unserem Themenumfeld, die einen Fachbeitrag wert sind. Hier nur einige Beispiele:

  • Die Zukunft des Reportings – welche Änderungen in diesem klassischen BI-Sektor haben sich in letzter Zeit ergeben, welche zeichnen sich ab. Wie sollten Anwenderunternehmen auf diese Veränderungen reagieren?

  • Datenmanagement – in diesem, für den BI-  und Analytics-Bereich, fundamentalen Umfeld hat sich im vergangenen Jahr sehr viel getan. Weitere, zum Teil dramatische Veränderungen stehen bevor. Vor welchen Herausforderungen stehen Anwender und Anbieter in diesem Zusammenhang? Wie gehen Sie damit um?

  • KI – die Fachwelt hungert nach echten Erfahrungsberichten, die Ross und Reiter nennen. Welche Erfahrungen haben Sie bei Ihren ersten KI-Schritten gemacht oder wie stellen Sie sich auf die kommenden KI-Herausforderungen ein? Erzählen Sie!

Aber es gibt natürlich viele weitere Themen wie Datenvisualisierung, Daten-Governance, Master-Datenmanagement, Self-Service BI, Data Warehouse-Modernisierung, Machine Learning, Big Data, Smart Data und, und, und. In Ihrem Bereich fallen Ihnen sicher mehr Themen ein als die Redaktion der BI-Spektrum hier nennen kann.

Wir unterstützen Sie sehr gern beim Verfassen von Fachbeiträgen:


Schicken Sie uns einfach zunächst ein kurzes Abstract, das die Problematik und den Kern Ihres Beitrags beschreibt. Wir besprechen dann, falls gewünscht, gern mit Ihnen, was der Beitrag beinhalten kann.

Nachdem Sie Ihren Beitrag geschrieben haben wird er von zwei Reviewern geprüft, die Ihnen konkrete Verbesserungsvorschläge machen.

Zum guten Schluss wird Ihr Beitrag noch professionell lektoriert. Auch hier erhalten Sie gegebenenfalls Vorschläge zur sprachlich/stilistischen Verbesserung.

Durch diese gemeinsame Arbeit entstehen hervorragende Fachbeiträge, die Ihren Kolleginnen und Kollegen weiterhelfen und die gleichzeitig Ihr Renommee als Experte untermauern und stärken.
Wir nehmen jederzeit Abstracts oder auch schon Review-fähige Beiträge an. Schicken Sie sie einfach an christoph.witte(at)bi-Spektrum.de.

Wenn Sie den Aufruf für Beiträge erhalten möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an Emanuel Rosenauer.