BI-SPEKTRUM

Aufruf für Beiträge

Ausgabe 2/2021: Recommendation Engines

In seiner am 21.06.2021 erscheinenden Ausgabe 2/2021 wird sich das BI-Spektrum dem Thema “Recommendation Engines” widmen. Wir freuen uns darauf, durch Ihre eingereichten Beiträge von Ihren Erfahrungen und Lösungskonzeptionen zu lernen.

Es ist Anfang Januar und wir befinden uns noch in der zweiten Welle der Corona-Pandemie. Seit kurz vor Weihnachten mussten viele Geschäfte ihre Türen schließen. Die Schließung bedeutet nicht zwangsmäßig weniger Umsatz, sofern man als stationären Händler auch über einen Webshop verfügt. Allerdings sind Cross-Selling-Aktionen ohne persönliche Beratung eines versierten Kundenberaters kaum möglich. So zumindest die gängige Meinung im stationären Handel.

Aber das stimmt nicht ganz – es gibt auch im Webshop diverse Möglichkeiten, den Verkauf weiter zu stützen. Die klassische Hotline kennt wohl jeder und im Zuge der Digitalisierung kommen auch vermehrt Chats ins Spiel. Diese haben meistens aber das Problem, das auch Ressourcen benötigt werden, um diese Kanäle zu bedienen, ganz zu schweigen von Kunden, die gerne auch mal um Mitternacht bestellen. Und eher selten fragt man Hotline & Co nach Alternativen zu seiner Geschenkidee.

Die Suche bietet sich an, allerdings ist diese ebenso hilfreich, wie das Regal mit 100 verschiedenen Wasserkochern. Man fragt dann doch lieber direkt den Kundenberater, welches Modell von anderen Kunden öfter gekauft wird oder welches Modell ungefähr das Leistungsspektrum vom teureren Modell hat.

Hier helfen die sogenannten „Recommendation Engines“ weiter. Richtig aufgesetzt, können diese nicht nur den Umsatz ankurbeln, sondern tragen auch zur Kundenzufriedenheit bei. Der Reifegrad solchen Engines ist mittlerweile recht hoch und so gibt es weit mehr als den Klassiker: Kunden die A kauften, haben auf B gekauft. Künstliche Intelligenz ist hier das Stichwort. Aber solche Engines findet man nicht nur in Webshops, sondern auch im Backend, bspw. im Sales-Bereich.

Gewähren Sie der Data & Insight Community einen Einblick, wie dieses Thema in Ihrem Unternehmen oder bei Ihren Kunden behandelt wird. 

Mögliche Themen sind z.B.:

  • Welche Arten von Recommendation Engines gibt es und wie unterscheiden sich diese?
  • Konzeption und Umsetzung einer Recommendation Engine im Webshop
  • Standard-Recommendation Engine vs. Eigenentwicklung
  • Best Practise bei der Implementation von Recommendation Engines
  • Erfahrungsberichte zum Einsatz von Recommendation Engines
  • Entwicklung von Recommendation Engines
  • Für welche Einsatzgebiete sind Recommendation Engines geeignet?
  • Wo entfalten Recommendation Engines ihr volles Potential? 

Neben dem Fokusthema freuen wir uns auch auf Fach- und Praxisartikel an, die sich anderen Themen aus dem BI-, Analytics-, Big Data und Data Science-Umfeld widmen. Dafür gelten die gleichen Vorgehensweisen. Diese „freien“ Themen können jederzeit eingereicht werden. Wir sprechen dann mit Ihnen ab, ob und wann eine Veröffentlichung erfolgen kann.

So funktioniert Ihre Artikeleinreichung

Wenn Sie einen eigenen Artikel schreiben oder einreichen möchten, senden Sie bitte Titel, Kurzbeschreibung des Inhalts und Autorenkurzbiografie bis zum 03.02.2021 an christoph.witte(at)sigs-datacom.de

Selbstverständlich können Sie auch schon fertig formulierte, aber bisher nicht veröffentlichte Beiträge einreichen. Greifen Sie dazu eine der genannten Fragen auf oder schlagen Sie weitere spannende Themen vor. 

Alle Einreichungen werden vom BI-SPEKTRUM-Fachbeirat geprüft. 

Ist der Vorschlag akzeptiert, senden Sie bitte den ausformulierten Entwurf spätestens bis 10.03.2021 an die Redaktion. Bitte orientieren Sie sich bei der Erstellung Ihres Beitrages an den BI-SPEKTRUM-Autorenrichtlinien.

Wichtige Termine:

  • 03.02.2021: Einreichung der Artikelkurzbeschreibung
  • 10.03.2021: Späteste Abgabe des Review fähigen Beitrags
  • 21.06.2021: Erscheinungstermin

Allgemeiner Aufruf zu Beiträgen:

Während wir Sie normalerweise anlässlich bevorstehender Ausgaben von BI-Spektrum um Einreichungen zum jeweiligen Fokusthema bitten, möchten wir Sie in diesem „freien“ Call for Paper zu Fachbeiträgen zu Themen Ihrer Wahl inspirieren. Natürlich sollten Sie mit den generellen Themen des BI-Spektrum Magazins, also Business Intelligence, Analytics und KI zu tun haben, aber wir möchten Ihnen keinen gezielten Fokus vorgeben. Es gibt sehr viele Veränderungen und Entwicklungen in unserem Themenumfeld, die einen Fachbeitrag wert sind. Hier nur einige Beispiele:

  • Die Zukunft des Reportings – welche Änderungen in diesem klassischen BI-Sektor haben sich in letzter Zeit ergeben, welche zeichnen sich ab. Wie sollten Anwenderunternehmen auf diese Veränderungen reagieren?

  • Datenmanagement – in diesem, für den BI-  und Analytics-Bereich, fundamentalen Umfeld hat sich im vergangenen Jahr sehr viel getan. Weitere, zum Teil dramatische Veränderungen stehen bevor. Vor welchen Herausforderungen stehen Anwender und Anbieter in diesem Zusammenhang? Wie gehen Sie damit um?

  • KI – die Fachwelt hungert nach echten Erfahrungsberichten, die Ross und Reiter nennen. Welche Erfahrungen haben Sie bei Ihren ersten KI-Schritten gemacht oder wie stellen Sie sich auf die kommenden KI-Herausforderungen ein? Erzählen Sie!

Aber es gibt natürlich viele weitere Themen wie Datenvisualisierung, Daten-Governance, Master-Datenmanagement, Self-Service BI, Data Warehouse-Modernisierung, Machine Learning, Big Data, Smart Data und, und, und. In Ihrem Bereich fallen Ihnen sicher mehr Themen ein als die Redaktion der BI-Spektrum hier nennen kann.

Wir unterstützen Sie sehr gern beim Verfassen von Fachbeiträgen:


Schicken Sie uns einfach zunächst ein kurzes Abstract, das die Problematik und den Kern Ihres Beitrags beschreibt. Wir besprechen dann, falls gewünscht, gern mit Ihnen, was der Beitrag beinhalten kann.

Nachdem Sie Ihren Beitrag geschrieben haben wird er von zwei Reviewern geprüft, die Ihnen konkrete Verbesserungsvorschläge machen.

Zum guten Schluss wird Ihr Beitrag noch professionell lektoriert. Auch hier erhalten Sie gegebenenfalls Vorschläge zur sprachlich/stilistischen Verbesserung.

Durch diese gemeinsame Arbeit entstehen hervorragende Fachbeiträge, die Ihren Kolleginnen und Kollegen weiterhelfen und die gleichzeitig Ihr Renommee als Experte untermauern und stärken.
Wir nehmen jederzeit Abstracts oder auch schon Review-fähige Beiträge an. Schicken Sie sie einfach an christoph.witte(at)bi-Spektrum.de.

Wenn Sie den Aufruf für Beiträge erhalten möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an Emanuel Rosenauer.